Bitcoin-Preis bewegt sich in Richtung $9350

Bitcoin-Preis bewegt sich in Richtung $9350: $10000 als nächstes?

Am 29. Mai konnte man beobachten, wie sich der Bitcoin-Preis auf den Charts in Richtung der 9350 $-Marke zurückbewegte. Die Kryptowährung zeichnete einen Abwärtsgraphen für den Tag, während das Bitcoin Revolution Handelspaar innerhalb einer Tagesspanne von 9355,32 $ bis 9428,52 $ schwankte.
1-Tages Bitcoin Preisanalyse (29. Mai)

 das Bitcoin Revolution Handelspaar

Würde der Bitcoin-Preis auf das $7000-Tief fallen?

Bitcoin stand zu Beginn des 29. Mai auf dem Niveau von $9600, während es auf dem Chart allmählich nach unten ging. Am Ende des Tages hatte BTC das Niveau von 9350 $ erreicht. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels notierte die BTC bei 9.385,33 US-Dollar.

Yuriy_Bishko ist ein Analyst von TradingView, der davon ausgeht, dass Bitcoin sich auf die Marke von 10.000 US-Dollar als nächstes Long-Preisziel zubewegen wird. Der Analyst schlug auch vor, dass sich die nahegelegene Kaufzone nahe der 992 $-Marke bewegen würde.

Die BTC ist nahe der 8500 $-Marke gut unterstützt, und der Preis schien sich zu konsolidieren. Gemäß der Idee des Analysten ist die Krypto-Währung in Richtung Kaufzone gefallen, und dies könnte zu einem Aufwärtstrend in Richtung des $ 10.000-Widerstands führen.

Bitcoin: $10000 als nächster psychologischer Widerstand?

Trading-Guru ist ein weiterer Analyst von TradingView, der einen parallelen Aufwärtstrend für BTCUSD hervorhob. Der Kryptoanalyst bei Bitcoin Revolution wies darauf hin, wie sich der Kryptowährungskönig innerhalb des aufsteigenden Parallelkanals mit einem zinsbullischen Momentum bewegt hat, während die Bären in der Nähe von $8800 zurückgelassen wurden.

Das Momentum war beständig und tendenziell aufwärts gerichtet, und das jüngste Retracement für Bitcoin könnte dem BTC-Markt und die Gelegenheit für ein sehr zinsbullisches Handelspaar bieten.

Wie der Analytiker vorschlägt, liegt der aufkommende psychologische Widerstand bei 10.000 Dollar, und die Idee scheint im Spiel zu sein. Dieses Spiel wird sich jedoch nur dann bestätigen, wenn BTC nach Abschluss des jüngsten Retracements einer Aufwärtsbewegung folgt.

A well-known egg distributor is the new victim of ransomware. Will the chickens lay Bitcoin?

 

The ransomware Maze group claims to have hacked into the Sparboe egg farm in a publication on their website.

Maze, a well-known group of cybercriminals, recently reported on their website that they attacked Sparboe. The posting includes evidence that they stole data from the company.

Ransomware hackers threaten to release credit card data from the Bank of Costa Rica

Maze: a major computer crime organization
Emsisoft cyber security company threat analyst Brett Callow told

  • Bitcoin Storm Scam
  • Ethereum Code Scam
  • Bitcoin Billionaire Scam
  • Bitcoin Loophole Scam
  • Bitcoin Gemini Scam

that so far in every Maze attack, the group has called for a ransom at Bitcoin (BTC). There also seems to be no particularly easy and focused way to protect companies from such attacks, as the group uses multiple forms of attack:

„Like other ransomware groups, Maze has been observed using multiple methods to penetrate corporate networks, including malspam, the use of stolen credentials and attacks on misconfigured or unprotected Internet systems.

Maze is known for attacking high profile companies and demanding particularly high ransoms. Previously, the group threatened to leak millions of credit card numbers after allegedly hacking into Banco BCR, a Costa Rican state bank.

The ransomware group Maze hacked two plastic surgeons

Maze appears to be following its usual strategy, which includes making the victim’s data inaccessible by encrypting it and stealing a copy. Later, the group requests two separate rescues to restore access to the victim’s data and another to promise that it will not be leaked.

As Cointelegraph reported in early May, Brett Callow told Cointelegraph about another Maze hack:

„In a previous case, Maze claimed that their claim was for $2 million: $1 million to decrypt the victim’s data and an additional $1 million to destroy the copy.

A controversial hack victim

According to the website of Sparboe, Minnesota’s chicken and egg distributor founded in 1954, it now has an estimated annual revenue of $30 million according to the Owler company data website. The farm is a large producer, but in 2011 it was abandoned by McDonald’s and Target, one of its biggest customers, after Sparboe found itself in the middle of an animal abuse scandal.

Ransomware group demands $42 million or it will leak Donald Trump’s „dirty laundry

As reported by CNN at the time, the animal rights group Mercy for Animals recorded an alleged undercover video at three of Sparboe’s farms in Colorado, Iowa and Minnesota. The footage showed workers mistreating animals for fun, burning beaks and piling up birds in crowded cages. McDonald’s said in a statement:

„Regarding the videos, the actions are disturbing and completely unacceptable. McDonald’s wants to assure our customers that we have a humane treatment of animals by our suppliers. …] It is important to note that the most alarming actions on video did not occur at Sparboe’s facility in Vincent, Iowa, which supplies McDonald’s.

Willy Woo über ‚Satoshis‘ Bitcoins (BTC): ‚Bärisch, bullisch, unbedeutend‘

Die Cryptocurrency-Community schätzt die Identität des Besitzers von 50 Bitcoins (BTC) aus dem Jahr 2009, die gestern an Börsen oder Brieftaschen verschoben wurden. Der erfahrene Händler und Analyst für digitale Assets Willy Woo sieht dies jedoch nicht als entscheidendes Ereignis an.

Bullisch oder bärisch?

Unter einem Gesichtspunkt könnte diese Transaktion sowohl ein bärisches als auch ein zinsbullisches Zeichen für Bitcoin Evolution Händler sein. Bären könnten diese Transaktion feiern, da dies auf Vorbereitungen für einen Ausverkauf eines sehr alten Bitcoin (BTC) -Investors hinweisen könnte.

Was jedoch die langfristige Preisdynamik betrifft, so lässt sich bei einer Bewegung alter Münzen in der Regel die „Preisuntergrenze“ (Unterstützungsniveau) erhöhen. Auf lange Sicht könnte diese Transaktion also ein zinsbullisches Zeichen sein.

Herr Woo erinnerte seine Anhänger an den Indikator, der beschreibt, wie sich solche Ereignisse auf den Preis der Königsmünze auswirken. Dies wird als „Zerstörung“ bezeichnet und ergibt sich aus der Menge der bewegten BTC und der Gesamtzeit, in der sie ruhten.

Obwohl er zugegeben hat, dass für diese spezielle Transaktion der Zerstörungsindex „nicht vom Rauschen erkennbar“ ist.

Ein neues Projekt bei Bitcoin Billionaire

Sinnvolles ‚wenn‘

Es ist erwähnenswert, dass Herr Woo dargelegt hat, dass seine Schätzungen nur dann Gewicht haben, wenn die bewegten Münzen nicht Satoshi Nakamoto gehören.

Die Korrelation zwischen den Geldern des mysteriösen Erfinders des Bitcoin (BTC) -Protokolls und dieser jüngsten Transaktion hat die globale Krypto-Community begeistert. Viele Inhaber von Bitcoin (BTC) glauben, dass diese Bitcoins (BTC) zum legendären Satoshi gehören.

Der erfahrene Makroinvestor Dan Tapiero fasste die öffentliche Meinung zusammen:

Das Geheimnis ist sehr cool

Satoshi Nakamoto ist möglicherweise für mehr als 1,1 Millionen Bitcoins (BTC) verantwortlich, die abgebaut wurden, bevor er die Flaggschiff-Krypto-Community verließ.