A well-known egg distributor is the new victim of ransomware. Will the chickens lay Bitcoin?

 

The ransomware Maze group claims to have hacked into the Sparboe egg farm in a publication on their website.

Maze, a well-known group of cybercriminals, recently reported on their website that they attacked Sparboe. The posting includes evidence that they stole data from the company.

Ransomware hackers threaten to release credit card data from the Bank of Costa Rica

Maze: a major computer crime organization
Emsisoft cyber security company threat analyst Brett Callow told

  • Bitcoin Storm Scam
  • Ethereum Code Scam
  • Bitcoin Billionaire Scam
  • Bitcoin Loophole Scam
  • Bitcoin Gemini Scam

that so far in every Maze attack, the group has called for a ransom at Bitcoin (BTC). There also seems to be no particularly easy and focused way to protect companies from such attacks, as the group uses multiple forms of attack:

„Like other ransomware groups, Maze has been observed using multiple methods to penetrate corporate networks, including malspam, the use of stolen credentials and attacks on misconfigured or unprotected Internet systems.

Maze is known for attacking high profile companies and demanding particularly high ransoms. Previously, the group threatened to leak millions of credit card numbers after allegedly hacking into Banco BCR, a Costa Rican state bank.

The ransomware group Maze hacked two plastic surgeons

Maze appears to be following its usual strategy, which includes making the victim’s data inaccessible by encrypting it and stealing a copy. Later, the group requests two separate rescues to restore access to the victim’s data and another to promise that it will not be leaked.

As Cointelegraph reported in early May, Brett Callow told Cointelegraph about another Maze hack:

„In a previous case, Maze claimed that their claim was for $2 million: $1 million to decrypt the victim’s data and an additional $1 million to destroy the copy.

A controversial hack victim

According to the website of Sparboe, Minnesota’s chicken and egg distributor founded in 1954, it now has an estimated annual revenue of $30 million according to the Owler company data website. The farm is a large producer, but in 2011 it was abandoned by McDonald’s and Target, one of its biggest customers, after Sparboe found itself in the middle of an animal abuse scandal.

Ransomware group demands $42 million or it will leak Donald Trump’s „dirty laundry

As reported by CNN at the time, the animal rights group Mercy for Animals recorded an alleged undercover video at three of Sparboe’s farms in Colorado, Iowa and Minnesota. The footage showed workers mistreating animals for fun, burning beaks and piling up birds in crowded cages. McDonald’s said in a statement:

„Regarding the videos, the actions are disturbing and completely unacceptable. McDonald’s wants to assure our customers that we have a humane treatment of animals by our suppliers. …] It is important to note that the most alarming actions on video did not occur at Sparboe’s facility in Vincent, Iowa, which supplies McDonald’s.

Die Idee ist, dass Krypto-Währung

Letzte Woche, am 19. Mai, sagte der ehemalige CEO von Visa UK und Irland, Marc O’Brien, in einem Interview mit Oscar Williams-Grut von Business Insider, dass er zum CEO eines Kryptowährungs-Startups namens Crypterium ernannt wurde.

Tägliche Zahlungen
Während des Interviews sagte O’Brien, der von 2008 bis 2014 sechs Jahre lang CEO von VISA UK war, dass sein Team versucht, die Akzeptanz von Krypto-Währungen wie Bitmünze und Ether als Währungen und legitime Zahlungsmethoden zu erhöhen, indem es den Benutzern erlaubt, täglich Krypto-Währungen auszugeben, um für Produkte und Dienstleistungen zu bezahlen.

Er sagte:

„Die Idee ist, dass Krypto-Währung ist eigentlich ziemlich schwierig, heute als eine alltägliche Zahlungsmethode zu verwenden. Wenn Sie zu einem Austausch mit Ihrer Bitmünze oder Ihrem Äther gehen würden, würde es wahrscheinlich 3 bis 7 Tage dauern, bis Sie das Geld auf ein normales Bankkonto ausbezahlt bekommen. Was Crypterium tun wird, ist, diesen ganzen Prozess nahtlos zu gestalten und einem Verbraucher die Möglichkeit zu geben, seine Kryptowährung tatsächlich zu benutzen, um für alltägliche Dinge zu bezahlen.“

Die kurzfristige Strategie des Start-ups besteht darin, die Erfahrung von O’Brien in der traditionellen Finanzindustrie und seine Verbindungen im Kreditkartendienstleistungssektor zu nutzen, um eine strategische Partnerschaft mit Visa oder Mastercard zu sichern und kryptowährungsgesicherte Debitkarten herauszugeben.

Während viele Projekte und Unternehmen wie Xapo, TenX und Coins.ph Visa-Partnerbanken zur Einführung von Crypto-Currency-Debitkarten genutzt haben, waren die Unternehmen gezwungen, ihre Debitkartendienste aufgrund des harten Vorgehens von Visa gegen Crypto-Currency-Debitkarten im Jahr 2017 einzustellen.

coin

Im vergangenen Jahr betonte Visa, dass es die Debitkartendienste von Kryptowährungs-Startups schließen musste, weil die Dienste ohne die Erlaubnis von Visa durch Drittanbieter initiiert wurden. Es besteht die Möglichkeit, dass Projekte wie Crypterium in Zukunft offizielle Crypto-Currency-Debitkarten herausgeben, wenn sie entweder mit Visa oder Mastercard direkt zusammenarbeiten können.

„Diese Karte wird an eine Brieftasche angehängt, die wir erstellt haben, und jedes Mal, wenn der Verbraucher eine Transaktion tätigt, erhalten wir eine Anfrage für diese Transaktion in unseren Systemen, wir werden das Bitcoin- oder Ether-Konto überprüfen und vorausgesetzt, dass sie über ein ausreichendes Guthaben verfügen, werden wir einen Handel durchführen und ihr Bitcoin-Guthaben für einen Handel markieren und die Transaktion genehmigen. Man kann in einem Laden sein und das alles in einem Bruchteil einer Sekunde“, sagt O’Brien.

Starbucks Skepsis des Vorsitzenden

Starbucks Vorsitzender Howard Schultz hat gesagt, dass er an einer Kryptowährung interessiert ist, die von den Mainstream-Händlern leicht akzeptiert werden kann.
Zuvor berichtete CCN, dass Starbucks Vorsitzender Howard Schultz sich für den Krypto-Währungsmarkt und die Einführung digitaler Währungen interessiert. Aber Schultz sagte, dass er nur an einer Kryptowährung interessiert wäre, die von Einzelhändlern und großen Händlern wie Starbucks angenommen und akzeptiert werden kann.

„Ich persönlich glaube, dass es eine oder wenige legitime, vertrauenswürdige digitale Währungen außerhalb der Blockchain-Technologie geben wird. Und diese Legitimität und dieses Vertrauen in Bezug auf die Anwendung beim Verbraucher muss durch eine Marke und eine Umgebung aus Ziegeln und Mörtel legitimiert werden, in der der Verbraucher Vertrauen in das Unternehmen hat, das die Transaktion durchführt“, sagte Schultz.

Eine separate Kryptowährung, die mit Know Your Customer (KYC) und Anti-Money Laundering (AML) Systemen entwickelt wurde, um Einzelhändler anzusprechen, ist unnötig, wenn Projekte bestehende Kryptowährungen mit Marktbeherrschung wie Bitcoin und Ether nutzen können, um tägliche Zahlungen zu verarbeiten, selbst wenn sie einen Drittanbieterdienst wie das Debitkartennetzwerk von Visa benötigen, um die Einführung von Kryptowährungen zu starten.